Aidi

• Unser Projekt, das sich einem bislang wenig beachteten oder zumindest nie systematisch erfassten Bereich zuwendet, kann der Literaturgeschichte neue Forschungsperspektiven aufzeigen. In diesem Sinne haben wir die Erstellung eines online zu konsultierenden elektronischen Archives der italienischen Widmung (Archivio informatico della dedica italiana, AIDI) vorgesehen. Dieses soll Forschern und anderen Interessierten eine kontinuierlich wachsende Datenbank zur Verfügung stellen. Die Anwendung der neuen Technologien ermöglicht so den unmittelbaren Zugang zu einer stetig wachsenden Anzahl von nicht immer leicht auffindbaren Dokumenten und vereint diese in einer idealen 'Präsenzbibliothek'.

• Das Elektronische Archiv der italienischen Widmung AIDI stellt allen Interessierten einen kontinuierlich wachsenden Korpus an Widmungen zur Verfügung. Indem es verstreute und wenig bekannte Materialien zusammenführt, ermöglicht das Archiv eine breit angelegte historische und formale Untersuchung dieser Gattung. Ein erstes Muster wird ab Sommer 2004 online zugänglich sein.

• Zu jeder Widmung kann die fotografische Reproduktion der Originalausgabe (ergänzt durch das Titelblatt des Werkes und durch allfällige Portraits), eine im Volltext abfragbare texttreue Transkription und eine zusammenfassende Beschreibung abgerufen werden. Eine Reihe wichtiger Informationen kann nach einem elektronischen Suchsystem abgefragt werden. Die Abfrage kann nach verschiedenen Suchkriterien erfolgen, welche je nach Interesse und Bedürfnis des Benutzers frei kombinierbar sind: Erscheinungsort und Erscheinungsjahr, Textsorte, Sprache und Form der Widmung, Anlass und Datum, Identität und Typologie des Widmungsschreibers und des Widmungsempfängers, Beziehung zwischen den betroffenen Personen usw.

• Der Korpus wurde nach folgenden Kriterien und Einschränkungen zusammengestellt: Nebst den Widmungen in Italienisch sind im Archiv auch Widmungen in anderen Sprachen aufgenommen, sofern der Autor des Werkes (oder der Übersetzung) Italiener ist. In Fällen besonderer kultureller Bedeutung wurde die Aufnahme auch auf Widmungen von Typographen, Verlegern und Herausgebern ausgedehnt. Trotz des Schwergewichtes auf literarischen Werken im engeren Sinne werden auch historische, philosophische, theatralische, musikalische und kritische Werke berücksichtigt. In einer ersten Phase wird das Archiv ausschliesslich Widmungen von Büchern aus der Zeit nach der Erfindung des Buchdrucks enthalten.

• Bisher wurden vor allem einige exemplarische und sehr differenzierte Fälle berücksichtigt. Diese Vorgehensweise sollte es erlauben, alle möglichen typologischen Varianten vorauszusehen, abhängig von der jeweiligen Gattung des Werkes, dem die Widmung vorangestellt ist, dem chronologischen Zeitraum und dem kulturellen Bereich, dem sie angehört.

• Ein fortwährend aktualisiertes Verzeichnis liefert einen genauen Überblick über die bereits aufgenommenen Autoren und Texte. AIDI ist als veränderbare und ständig erweiterbare Datenbank konzipiert. Anregungen und Ergänzungen sind herzlich willkommen Dedicafn-Italianistica@unibas.ch.

Registrierung

• Der Zugriff auf AIDI ist kostenlos, unter der Voraussetzung einer einfachen Benutzerregistrierung.

• Es ist möglich, bei der Erweiterung des Archives als externer Mitarbeiter mitzuwirken -> Benutzerregistrierung Mitarbeiter.

Home